UPDATE 3.8.2020

Die Hallen des Markt Feucht sind weiterhin für den TSV 1904 Feucht nicht freigegeben. Das Konzept wird derzeit von der Gemeinde und vom Vorstand überarbeitet und angepasst. Noch zu klären sind der Öffnungstermin, die Öffnungszeiten in den Ferien und die Lüftungszeiten. Der Hauptverein arbeitet intensiv an einem Belegungsplan, von diesem sind unsere zukünftigen Trainingszeiten abhängig.

Die Abteilungsleitung und die Trainer stehen in ständigem Kontakt um ALLE Volleyballer unserer Abteilung wieder in die Halle zu bringen.

Der Hartplatz hinter der Baumhalle ist als Trainingsgelände für den TSV 1904 Feucht nicht zugelassen und darf daher auch nicht für das Volleyballtraining genutzt werden. Die Rasenfelder auf dem TSV-Gelände am Segersweg stehen den Mannschaften nach vorheriger Absprache und Einweisung zur Verfügung.

Liebe Volleyballer, wir wissen, es ist nicht ganz leicht zur Zeit. Wir möchten euch so gut es geht auf dem Laufenden halten. Vor allem möchten wir euch aber auch wieder in die Halle bekommen und arbeiten auch daran – aber es hängt nicht Alles von uns ab. Sobald es Neuigkeiten gibt, werdet ihr sie erfahren. Bitte seht von „Alleingängen“ jeglicher Art ab. Kontaktiert für Informationen bitte eure Trainer oder Mannschaftsverantwortliche, die sind immer über den aktuellen Stand informiert oder tragen gegebenenfalls euer Anliegen an die Abteilungsleitung weiter.

Haltet durch, wir schaffen das zusammen!

„UPDATE 3.8.2020“ weiterlesen

Etwas Schönes um in Erinnerungen zu schwelgen:

Im März stand wieder ein volles Volleyball-Wochenende bei uns an: ein doppelter Heimspieltag für die Männer und Damen 1, Bezirkspokal für die U12. Doch dann kam er, Freitag, der 13. Eine Hiobsbotschaft für jeden Volleyballer in ganz Deutschland. Die Saison wird vorzeitig beendet, der Spielbetrieb komplett eingestellt. Keine Spieltage und auch kein Training mehr. Mit der Schließung der Schulen könnte man ja noch klar kommen, aber geschlossene Sporthallen?! Schockschwere Not.

„Etwas Schönes um in Erinnerungen zu schwelgen:“ weiterlesen

Nach lehrreichem ersten Spieltag überwiegt der Stolz

Auch wenn das Debüt von Trainerin Bettina Hirschmann erfolgreicher hätte verlaufen können, so können die Damen 1 mit der Ausbeute durch aus zufrieden sein: Ein hart erkämpfter Sieg gegen die Nachbarn vom TSV Ochenbruck sowie eine Niederlage gegen den starken SV Schwaig, gegen die eine weniger ersatzgeschwächte Mannschaft durchaus eine Siegchance gehabt hätte.

„Nach lehrreichem ersten Spieltag überwiegt der Stolz“ weiterlesen

Mission erfolgreich

Wer Wettkampfsport betreibt, will gewinnen. Das ist klar. Mit genau diesem Ziel hat sich auch die U16-2 in aller Herrgotts Frühe auf den Weg ins mittelfränkische Land begeben. Weisendorf und Dürrwangen, zwei Unbekannte für die Feuchterinnen um Trainerin Anna Bruckmann. Würde beide Mannschaften mehr bieten können als die vorherigen Gegner?
Zwei Siege ohne Satzverluste sprechen deutlich für sich. Noch ist der Vorteil auf der Feuchter Seite.

Die U16-2 gibt’s nun endlich auch in Vereinsfarben zu sehen!
„Mission erfolgreich“ weiterlesen