Männer 2 • Bezirksklasse

Aus zwei mach eins –
Bezirksliga und Bezirksklasse als SG Feucht / Ochenbruck

Obwohl die Saison 2020/2021 corona-bedingt nicht stattfinden konnte, hält die Begeisterung in der Herrenmannschaft des TSV 1904 Feucht weiterhin an. Nachdem der Kader, trotz Pandemie, auf 18 Spieler angewachsen war, standen die Verantwortlichen vor der Entscheidung wie es in Zukunft weitergeht. Um nur eine Mannschaft zu melden, waren es zu viele, für zwei Mannschaften zu wenig Spieler.
Etwas gegensätzlich gestaltete sich die Situation bei den Nachbarn des TSV Ochenbruck. Nach ihrem überzeugenden Aufstieg in die Bezirksliga 2018/2019 und einem verdienten Klassenerhalt 2019/2020, zeichnete sich im Laufe der langen Pause ab, dass sich nicht mehr genügend Spieler finden würden, um die kommende Saison anständig zu bestreiten.

Jeder Verein hatte somit seine eigene Baustelle, an deren Lösung es zu arbeiten galt. Was lag in dieser Situation näher, als dass sich die beiden Vereine, deren Sporthallen gerade einmal 5 Km auseinander liegen, zusammenschließen? Schließlich sind bereits mehrere Spieler*innen den Weg vom TSV-O zum TSV-F gegangen und umgekehrt.

Ein paar Sondierungsgespräche und gemeinsame Trainingseinheiten später war klar, dass sich sowohl Spieler als auch Verantwortliche für diese Lösung begeistern können.

Reihe 1 v.l.n.r.: Heiko Bobrich, Corbinian Flegler, Christoph Geist, Christoph Ordner
Reihe 2 v.l.n.r.: Trainer Dirk Weißflog, Steffen Zierold, Andreas Förtsch, Markus Rachinger
Es fehlen: Alexander Frank, Andreas Kleine-König, Thomas Langer, Silas Kahlberg

Anstatt wie bisher als TSV 1904 Feucht und TSV Ochenbruck auf Punktejagd zu gehen, freuen wir uns sehr darauf, unseren Gegnern ab der Saison 2021/2022 als SG Feucht / Ochenbruck 1 und 2 gegenüberzutreten.
Die SG F/O 1 tritt dabei mit dem Spielrecht der Ochenbrucker in der Bezirksliga an, während die SG F/O 2 in der Bezirksklasse den Gegnern das Fürchten lehren will.

Während der Feuchter Aufstiegstrainer Andreas Metzner auch in Zukunft die erste Mannschaft betreut, freuen wir uns darüber, dass mit Dirk Weißflog ein langjähriger Spieler des TSV 1904 Feucht, die zweite Mannschaft als Trainer durch die Saison führen wird. Zudem verstärkt mit Laura Lebender eine weitere verdiente Spielerin des TSV das Trainergespann. Sie wird die erste Mannschaft in der kommenden Saison als Co-Trainerin tatkräftig unterstützen.

Zudem freuen sich beide Mannschaften über weitere Verstärkung. Sebastian Nebe verstärkt nach einigen Jahren Pause vom Volleyball die Herren 1 auf der Mittelblockerposition, während Christoph Geist und Silas Kahlberg in der zweiten Mannschaft auf Punktejagd gehen werden.

Tabelle

Spielplan