Saisonfinale für F1 und M1 – M2 und TSV-Mini-Winners in Pokalfights

FEUCHT – Zum Saisonfinale sind bei den Volleyballern des TSV Feucht die ,,noch“ Landesliga-Mädels sowie die ,,Hirsch-Männer“ im finalen Rundeneinsatz. Im Pokal wollen die ,,Brand-Männer“ und die ,,TSV-Mini-Winners“ um einen gelungenen Abschluss kämpfen. Am Samstagabend ab 20 Uhr steigt dann noch eine kleine Saisonabschlussfeier in der Pilsbar des Park-Restaurants beim TSV, zu der alle Aktiven, Fans, Helfer und Sponsoren herzlich eingeladen sind.

Für die Hoefer-Mädels sind in Bad Windsheim (Spielbeginn ca. 16 Uhr) noch ein letztes Mal am Start, dann hat sich die Truppe ihre Sommerpause verdient. Für den TSV geht es sportlich um nichts mehr – der Aufstieg in die Bayernliga ist bereits in trockenen Tüchern – und da die letzten Wochen kaum noch geregelt trainiert werden konnte, sollten einfach nochmal alle Spielerinnen durchweg zum Einsatz kommen können. Hoefer: ,,Wir haben jetzt nichts mehr riskiert, wer nicht fit war sollte sich schonen. Zum Abschluss darf jede Aufsteigerin nochmal ran.“ Richtig Pfeffer liegt aber im Vorspiel, da spielen Bad Windsheim und der VC Katzwang-Schwabach um die Relegation oder vermeintlich sogar noch um den direkten Klassenerhalt.

Die TSV-Mädels freuen sich auf das Match gegen die Gastgeberinnen, denn mit ihnen hat sich das Team schon so viele, schöne Matches geliefert. Und gegen diesen kampfstarken Gegner wenn es für die Feuchterinnen um nichts mehr geht – das ist ein guter Abschluss.

Die Bezirksklassen-Männer um Spielertrainer Klaus Hirschmann haben zum Finale nochmal einen würzigen Spieltag in Ochenbruck vor der Brust. Es treffen sich der Dritte, Vierte und Fünfte, um die Plätze hinter dem Aufsteiger und dem Relegationsplatz auszuspielen. Noch sind die Feuchter Dritter und sie wollen auch alles daransetzen, das zu bleiben. Allerdings werden die Spiele gegen den Derby-Gastgeber TSV Ochenbruck und den TV Erlangen III richtig schwere Aufgaben, in denen das Team um einen sauberen Saisonabschluss nach einer turbulenten Runde kämpfen kann.

Die Brand-Männer haben ihre Runde schon abgeschlossen und haben mit sechs Spielern den Kreispokal noch vor der Brust. Neben dem TSV Feucht sind noch vier weitere Teams qualifiziert, Feucht befindet sich momentan auf dem dritten Platz in Pokalturnier. Spielbeginn in Schwaig ist um 10 Uhr.

Ziel ist es einfach, nochmal eine saubere Leistung abzurufen und mit viel Spaß auf das Parkett zu gehen, um sich im Anschluss den Weg zur Saisonabschlussfeier auch redlich verdient zu haben.

Zweiter Heimauftritt der TSV-Mini-Winners

Am Sonntag rundet dann die U12 weiblich das TSV-Volleyball-Wochenende ab. Der erste Bezirkspokal steht für die jungen Teams an. Ab 10 Uhr kämpfen dann erstmals zwei Teams des TSV Feucht in Feucht in der Zeidlerhalle um Punkte und treffen hierbei auch auf Teams der oberen Leistungsliga des Jahrgangs.

Dabei freuen sich die Mädels auf viel Unterstützung von den Rängen und sie wollen den nächsten Versuch unternehmen, mit viel Stimmung, Freude und Leidenschaft endlich den ersten Sieg einzufahren. Die neu gegründete Truppe hat schon viele tolle Leistungen gezeigt, aber mehr als Satzgewinne sind bisher noch nicht herausgesprungen. Vielleicht ist es genau am Sonntag soweit, dass der erste Sieg eingefahren werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.