Saisonabschluss für die Feuchter Kreisklassefrauen


Diesmal geht es für die Feuchterinnen etwas weiter weg. Am Samstag bestreiten sie ihr letztes Saisonspiel gegen die Gastgeberinnen des SV Vorra und gegen den TV Hersbruck in Hartenstein.

Obwohl der zweite Platz für die Mädels aus Feucht in trockenen Tüchern ist wollen auch diese zwei Spiele gewonnen werden. Noch dazu stehen Trainerin Manuela Vögerl nicht alle Spielerinnen zur Verfügung. Doch zeigten vor allem Svea Bormann und Alina Welker schon während des Heimspieltages dass sie gelerntes gut umsetzen können und wurden immer sicherer auf dem Feld. Dies gilt es nun für alle Spielerinnen diese Sicherheit auch aufs Spielfeld zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.