My TSV Login:
angemeldet bleiben:

 

Pressebericht

Männer 1 verpassen Bezirksliga

M1
04.04.2017 20:07
Andreas Sachs

FEUCHT - Nein es war kein Aprilscherz. In der Relegation am letzten Samstag in eigener Halle zogen die Männer des TSV Feucht gegen den TSV Dinkelsbühl und die SG Tuspo Nürnberg den kürzeren und verbleiben als stolzer Vizemeister mindestens ein weiteres Jahr in der Bezirksklasse Nord.

Dabei begann in ersten Partie gegen den TSV Dinkelsbühl alles nach Plan, Feucht konnte sich mit druckvollen Aufschlägen und beeindruckenden Außenangriffen über Andreas Kleine-König schnell auf 8:4 absetzen, ehe eine erste Annahmeschwächephase den Dinkelsbühlern die Führung zum 10:14 bescherte. Mit großem Kampfgeist und unterstützt durch die zahlreichen Zuschauer gelang den Feuchtern der Ausgleich zum 24:24, ehe die Dinkelsbühler den Satz mit zwei schnellen Punkten für sich entscheiden konnten. Der zweite Satz sollte aus Sicht der Feuchter der Schlüsselsatz für die gesamte Relegation werden. Die Mannschaft um Zuspieler Steffen Zierold erspielte sich mit tollen Aufschlägen und variablem Angriffs- und Blockspiel eine komfortable Führung von acht Punkten zum 21:14, als die Dinkelsbühler den Spieß umdrehten und die Feuchter Führung innerhalb zweier Wechsel, trotz zweier Auszeiten durch den Feuchter Trainer, zum Spielstand von 23:22 egalisieren. Zwei vergebene Feuchter Satzbälle später gewannen die Gäste auch den zweiten Satz mit 25:27. Damit war bei den Hirschmännern die Luft raus und der dritte Satz ging sang- und klanglos mit 17:25 verloren.

 

Im zweiten Spiel trafen die TSVler als Verlierer der ersten Partie auf die SG Tuspo Nürnberg. Im ersten Satz fingen sich die Mannen um Kapitän Andreas Kleine-König einen Fünf-Punkte-Rückstand ein, der bis zum 12:17 hielt und nach einer Auszeit mit dringlicher Ansprache in eine 22:21 Führung und schließlich zum Satzgewinn umgemünzt werden konnte. Der zweite Satz war bis zum 22:23 fast ein Spiegelbild des ersten Satzes. Leider konnte die SG in diesem Schlagabtausch mit 24:26 das bessere Ende für sich verbuchen. Durchgang drei verloren die Feuchter dann schon fast niederschmetternd ohne Gegenwehr mit 13:25, ehe sie sich im vierten Set mit einer 10:5 Führung fulminant zurückmeldeten. In der Folgezeit knabberten die Nürnberger immer mehr vom Vorsprung ab und kamen zum 24:24 Ausgleich. Zwei Eigenfehler der TSV-Männer bescherten der SG Tuspo Nürnberg dann den Sieg und ließen alle Träume der Feuchter in Richtung Bezirksliga platzen.

 

Im entscheidenden dritten Spiel des Tages setzte sich der TSV Dinkelsbühl verdient mit 3:1 gegen die SG Tuspo durch und löst damit die Nürnberger in der Bezirksliga ab.

 

Am Ende der Saison überwiegt bei den Männer 1 der Stolz auf eine erfolgreiche Saison bei der man dieses Mal wenigstens die Chance erhalten hatte beim Thema Aufstieg ein Wörtchen mitreden zu können. Es bleibt die Zuversicht mit einiger Verstärkung im nächsten Jahr wieder anzugreifen zu können.

 

Für den TSV Feucht spielten: Sven Jenautzke, Andreas Kleine-König, Heiko Bobrich, Dirk Weißflog, Corbi Flegler, David Makari, Tobias Wolfsteiner, Steffen Zierold und Andreas Ketterer. Von der Bank aus unterstützten das Team Andreas Sachs und Trainer Klaus Hirschmann.

 

Ergebnisse/Vorschau

16.12.2017 - 15:00 Uhr

ASV Veitsbronn - Frauen 1 3:0

17.12.2017

TC Höchstadt - Jugend U13 w 1 0:2

FC Dombühl - Jugend U13 w 1 0:2

TSV Zirndorf - Jugend U13 w 2 2:1

Jugend U13 w 2 - VC Katzwang-Schwabach 2:1

Tabelle

Bezirksklasse Nord Männer

MannschaftSpielePt.
1.TSV Neunkirchen a.B. II1435:0
2.TSV Feucht1433:0
3.SV Schwaig IV1432:0
4.TSV Ochenbruck1424:0
5.DJK Allersberg II1420:0
6.TSV Ebermannstadt1412:0
7.TSV Neunkirchen a.B. III149:0
8.TV Altdorf143:0