U16-1

Bezirksliga Saison 2019/2020

„Wir wollen uns wieder etwas steigern – soweit die Füße tragen“

Vergangene Saison gingen die U14-Mädels des TSV Feucht erstmals mit einigen Schwaiger Mädels als Spielgemeinschaft in der höchsten U16-Spielklasse in Mittelfranken an den Start. Ziel war vom Start weg kräftig Erfahrungen zu sammeln, sich an das große Spielfeld gewöhnen und vor allem schon mal das Läufersystem zu verinnerlichen.

Trainer Armin Hoefer gab das Motto aus, Satzgewinne wie Spielgewinne zu feiern, da er nicht wirklich mit Zählbarem rechnete. Doch schnell gelang sogar der erste Sieg und die Truppe hatte „Blut geleckt“. Am Ende gelang sogar die Teilnahme am Qualifikationsturnier zur Mittelfränkischen Meisterschaft. Und sogar dort setzten sich die Mädels durch und wurden mit der Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften belohnt. Dort endete für die erweiterte U14 das erste Kapitel U16. Dieses Jahr will das Team wieder die Mittelfränkischen Meisterschaften erreichen und besser abschneiden, als im Premierenjahr.

Aus dem alten Stamm nicht mehr dabei sind Verena Genau und Paula Ortlepp. Verena möchte diese Saison als Führungsspielerin in der U16-2 vorangehen und kräftig Spielzeit sammeln. Paula Ortlepp hingegen hat sich nach dem Jahr in der Spielgemeinschaft für ihren Stammverein SV Schwaig entschieden. Beiden die besten Wünsche für die anstehenden Aufgaben.

Als Neuzugänge kann der TSV Feucht nun endgültig Lara Pittroff und Adära Murawski begrüßen, die sich nach der SG-Saison für den Wechsel von Schwaig nach Feucht entschieden haben.  Und auch Auswahlspielerin Lara Bamberger, die bereits seit einem Jahr in Feucht kräftig mittrainiert, aber die vergangene Runde noch für den ASV Veitsbronn aktiv war, hat sich nun für die Feuchter Farben entschieden.

Zu guter letzt bekommt dieses Jahr Eva Schmitt die Chance, in Reihen der U16-Mädels kräftig zu lernen und sich Einsatzminuten im Wettkampf zu verdienen.

Das Korsett für die kommende Spielzeit bilden wieder Jule Rieger sowie die Auswahlspielerinnen Nina Hoefer, Lena Kohlhase, Anna Lehmphul, Amélie Sommer und Norina Weiß.

Als Trainerduo stehen weiterhin Nadja und Armin Hoefer an der Seitenlinie. „Wir haben wieder eine richtig spannende Saison vor der Brust und können uns hoffentlich auf viele erfrischende Auftritte unserer Mädels freuen.“

Unsere Gegner 19/20

FC Dombühl

Post SV Nürnberg 1+2

TSV Ansbach

TSV Zirndorf

TV Altdorf

TV Bad Windsheim

TV Fürth 1860

Tabelle

Spieltage